Kurz vor Börsengang – Facebook übernimmt Instagram

 Newsflash
  • Die PS+ GAMES IM JUNI: XCOM 2 (PS4) - Trials Fusion (PS4) - Tom Clancy`s Ghost Recon Future Soldier (PS3) - Zombie Driver HD Complete Edition (PS3) - Squares (PS Vita) - Atomic Ninjas (PS Vita) + als BONUS: Call of Duty - Black Ops 3 (PS4)

Facebook übernimmt beliebten Fotodienst Instagram

Instagram – der kostenlose Fotodienst mit dem Fotos via Smartphone geschossen, bearbeitet und direkt mit dem Dienst selbst und/oder sozialen Netzwerken wie Facebook Tumblr und Twitter geteilt werden können – gehört zu den verbreitetsten und beliebtesten Apps des Genres.

Für rund 1 Milliarde US-Dollar geht das Unternehmen von Kevin Systrom und Mike Krieger nun unter die Führung des Milliardenkonzerns Facebook, und das voraussichtlich nur gut einen Monat vor dem geplanten Börsengang des weltweit größten sozialen Netzwerks.

Keine Monopolisierung geplant

Mark Zuckerberg, Gründer und Hauptanteilhalter von Facebook, gab am Ostermontag über sein Facebook-Profil bekannt, dass es lediglich darum ginge noch enger mit dem Entwicklerteam von Instagram zusammenarbeiten zu können, es werde keine Einschränkung der Konnektivität zu konkurrierenden Anbietern wie Twitter und Co. geben.

Damit bleibt die App weitestgehend wie sie bereits ist, soll aber im Laufe der kommenden Monate um weitere Funktionen erweitert werden. Auch wird es nicht nötig sein einen Facebook-Account zu besitzen um die Anwendung künftig verwenden zu können, im Gegenteil: „Wir denken, es ist ein wichtiger Teil der Erfahrung, dass Instagram mit Diensten außerhalb von Facebook verbunden wird.“ so Zuckerberg weiter.

Die App wird weiterhin kostenlos bleiben und ebenfalls weiterhin sowohl für das iPhone wie für Android verfügbar sein. Wie viele neue User Facebook durch die Übernahme schätzungsweise hinzugewinnen wird ist indes nicht bekannt.

Facebook wächst auch 2012 stetig weiter

Der Schritt an die Börse dürfte der größte Börsengang einer Internetfirma aller Zeiten werden; Rund fünf Milliarden Dollar Einnahmen sind angepeilt, das Unternehmen selbst wird auf einen Wert von 100 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Damit ist es nicht nur das erfolgreichste soziale Netzwerk, sondern mit rund 845 Millionen aktiven Usern (steigend) auch das größte. Der Börsengang von Facebook wird für kommenden Mai erwartet, spätestens im Frühsommer.

Spread the love
Zur Werkzeugleiste springen