iPhone 6 – Was uns erwartet

1

Apple steht trotz Rekordzahlen mächtig unter Druck. Die Landschaft im Smartphone-Segment hat sich gewaltig verändert und die Konkurrenz aus dem Android-Lager holt rasant auf, der Kampf um den Smartphone-Sektor geht in die nächste Phase. Das Gerät, auf das Apple alle Hoffnungen setzt, heißt iPhone 6 und soll längst fällige Veränderungen mit sich bringen.

iPhone 6 – Apples neuestes Smartphone-Flagschiff?

Erst neulich verkündete Apple-Chef Tim Cook in der Apple-Zentrale im kalifornischen Cupertino bei der Präsentation der neuen Geschäftszahlen, dass das Unternehmen mit dem Umsatzzahlen sehr zufrieden ist. Auf den ersten Blick hat er auch recht, während des Weihnachtsgeschäfts hat Apple über 51 Millionen iPads und iPhones verkauft und somit auch bisherige Rekorde gebrochen. Trotz der Rekordverkäufe wurden Apples Aktionäre enttäuscht, denn die Verkaufszahlen lagen deutliche unter den Vorhersagen der Analysten. Um in der nächsten Zeit die Oberhand im Smartphone-Segment zu behalten, muss Apple reagieren und Neuerungen auf den Markt bringen, womit sich Apple in der letzten Zeit zunehmend schwer getan hat. Einer der letzten großen Hoffnungsträger ist somit das neue iPhone 6.

Größere und brillantere Displays

Seit Wochen wird in der Gerüchteküche darüber gebrodelt, dass die neuen iPhone 6-Modelle mit einem größeren Display ausgestattet sein sollen. Während Apples Konkurrenz Smartphones mit immer größerer Bildschirm-Diagonale auf den Markt brachte, hat sich Apple bisher geweigert, bei dem Trend mitzumachen und im Zuge dessen iPhones mit größerer Bildschirm-Diagonale zu produzieren. Mit dem iPhone 6 soll sich das aber ändern. Die Rede ist von aktuellen iPhone Modellen mit 4.5 Zoll (rund 11,5 cm) und sogar von Modellen mit mehr als fünf Zoll Bildschirm-Diagonale. Im Vergleich dazu wirkt das aktuelle iPhone Top-Modell 5s mit einem 4 Zoll Display geradezu winzig. Gerüchten zufolge wird das Display statt dem bisher verwendeten Gorilla Glass mit dem neuen Saphirglas ausgestattet werden, das um einiges stabiler und weniger reflektieren soll als das bisher verwendete Gorilla Glass. Das Display soll eine Auflösung von 1920×1080 Pixel (Full-HD) liefern.

Hochauflösende Kamera und leistungsfähiger Prozessor

Ein Kritikpunkt bei allen iPhone-Generationen war die vergleichsweise minderwertige integrierte Kamera. Das iPhone 5 besitzt eine Kamera mit acht Megapixel, was im Vergleich mit dem Top-Modell des Hauptkonkurrenten dem Samsung Galaxy S4, das mit einer Kamera mit 13 Megapixeln ausgestattet ist, doch ziemlich schwach ist. Gerüchten zufolge soll auch hier Apple kräftig nachgerüstet haben. Das neue iPhone 6 soll eine zehn oder zwölf Megapixel Kamera mit einem verbesserten Bildstabilisator und überarbeiteten Autofokus bekommen. Das Innenleben des neuen iPhone 6 soll auch komplett überarbeitet und modernisiert worden sein, so soll das neue iPhone 6 einen neuen A8-Prozessor bekommen, der bis zu viermal so schnell ist wie das Vorgängermodell. Gerüchten zufolge wird Apple der Dual Core Architektur weiterhin treu bleiben, und somit ist ein Umstieg auf Quad Core Prozessoren eher unwahrscheinlich. Außerdem wird wohl auch der Arbeitsspeicher statt den bisherigen 1GB auf 2GB aufgerüstet.

Verkaufsstart, aber wann?

Bei den Gerüchten um einen möglichen Verkaufsstart des neuen iPhone 6 scheiden sich die Geister. Wie schon bei den vorherigen Modellen halten einige einen Erscheinungstermin im Spätsommer oder Herbst 2014 für realistisch. Bis es also soweit ist freuen wir uns noch ein Video einer Designstudie zum iPhone 6 zeigen zu dürfen:

One Response

  1. Dieter

    Mit dem iPhone 6 „muss“ Apple diesmal beweisen das sie es noch können, ich fürchte sonst sieht die Zukunft für Apple nicht so rosig aus.

    Ich habe mit einigen Apple-Fans gesprochen und alle sind sich einig das nun wieder Innovation gefragt ist, und nicht nur „Anpassungen“, die Konkurrenz macht es vor!