Akkuprobleme bei iPhone 5S aufgetaucht

Wie nun bekannt wurde dürfte ein Produktionsfehler bei Apples neuem iPhone 5S für eine mangelhafte Stromversorgung verantwortlich sein. Laut Apple handelt es sich hierbei um „einige Tausend“ Geräte welche kostenlos ausgetauscht werden sollen.

Optisch hat sich beim iPhone 5S im Vergleich zu seinem Vorgänger nicht viel getan, um genau zu sein Garnichts wenn man den Fingerprinbt-Reader ausser Acht lässt, umso wichtiger somit dass zumindest das Innenleben hält was es verspricht, verbesserte Kamera mit erweiterten Fotofunktionen, einen 64-Bit-Prozessor sowie ein verbesserter Akku.
Wie man aktuellen Medienberichten nun aber entnehmen kann dürfte dies aber nicht auf den neuen Akku des iPhone 5S zutreffen, sehr lange Ladezeiten in Kombination mit sehr kurzer Akkulaufzeit trüben der Erlebnis iPhone 5S bereits zum Verkaufsstart.

Wir haben vor kurzem ein Problem in der Herstellung entdeckt, das eine kleine Zahl von iPhone-5S-Geräte betrifft, sagte Apple-Sprecherin Teresa Brewer. Die betroffenen iPhones brauchen demnach uach länger um den Akku zu laden. Kunden, die davon betroffen sind, können ihr iPhone kostenlos austauschen lassen.

Fehlerquelle Akku?

Bisher wurde vermutet das der Fehler in verbindung mit defekten Akkus steht, dies hat Apple nun aber ausgeschlossen. Die Ursache für die aktuellen Akkuprobleme liegen somit an anderer Stelle, genaueres ist hierzu jedoch aber nicht bekannt.